Fragwürdige Volkszählung „Zensus 2022“

Im Windschatten der Volkszählung namens „Mikrozensus“ läuft aktuell eine vollständige Gebäude- und Wohnungszählung. Seit der letzten Zählung in 2011 wurden drei neue Themen aufgenommen:
Nettokaltmiete, Energieträger der Heizung sowie Dauer und Gründe eines Leerstands.
Warum fehlt die öffentliche Diskussion?

Bei der Volkszählung in den 80ern gab es einen riesigen Aufschrei, der letztendlich zu unserem heutigen Datenschutz führte – und heute läuft das einfach unbemerkt unter dem Radar der Medienöffentlichkeit.

Denn an Kritik mangelt es nicht. Insbesondere schwebt wegen der massiven Staatsverschuldung das Drohgespenst „Lastenausgleichsgesetz“ über uns. Im Klartext heißt das: Der Staat sondiert im Zensus, wo es was zu holen gibt und könnte dann Eigentümern bspw. Sondersteuern oder Zwangshypotheken auferlegen.

Wer Immobilienbesitzer ist und sich über die Risiken des Zensus informieren möchte, sollte sich folgendes Video von Professor Rieck anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Wl9YOFDz140