Treibstoffpreise: Auch Paderborner Landwirtschaft bedroht

Treibstoff für die Landwirtschaft unterliegt korrekterweise nicht dem vollen Steuersatz für Diesel. Deutsche Landwirte sind auf den internationalen Wettbewerb angewiesen und die Spritkosten sind ein relevanter Kostenfaktor. Der Klimawahn greift um sich und das Umweltbundesamt fordert nun, die Vergünstigung für Agrardiesel abzuschaffen, weil diese Steuererleichterung „klimaschädlich“ sei.

Paderborn als Agrarregion ist davon betroffen. Unsere Bauern ächzen unter unzähligen bürokratischen und finanziellen Lasten. Dabei versorgen sie uns mit Nahrung!

Was passiert, wenn die Landwirtschaft wegbricht? Dann importieren wir immer mehr Nahrung aus dem Ausland. Das bedeutet wiederum, dass auch mehr Regenwaldflächen für Nahrung gerodet werden.

Das Klima wird durch diese unsinnige Maßnahme so oder so nicht „gerettet“.

Aber nicht nur unsere Bauern ächzen unter hohen Spritkosten. Die CO2-Steuer gehört sofort abgeschafft und die Energiesteuer massiv gesenkt damit Mobilität bezahlbar bleibt!